SkiClub-Bergwanderung vom Walchensee zum Herzogstand.     Zeitungsbericht zur Bergwanderung


Der Skiclub Rudelzhausen-Tegernbach organisierte am Samstag, 5. Juli 2014 seine 2. Bergwanderung für Jung und Alt ins Oberland. Bei der Abfahrt um 8 Uhr am Gasthaus Festner in Rudelzhausen waren 24 ausflugbegeisterte Personen jeder Altersgruppe dabei.

Als wir gegen 10 Uhr an der Talstation der Herzogstandbahn am Walchensee angekommen sind, war der Himmel leicht bewölkt und die Sonne schien immer wieder durch die Wolken. So machten wir uns gleich auf den Weg um den Berg zu bezwingen. Der Großteil ging zu Fuß den Berg hinauf während sich ein paar für die Gondelbahn entschieden. Unsere Kids vergnügten sich am Strand und erkundeten die Ortschaft Walchensee.
Während wir hoch wanderten fing es mehrmals leicht zu regnen an, aber der Regen hörte immer wieder auf, sobald wir unsere Jacken anzogen. Nach zweieinhalb Stunden Wanderzeit erreichten wir leicht durchnässt das Herzogstandhaus. Immerhin hatten wir auf dem manchmal recht steilen etwa drei Kilometer langen Weg 800 Höhenmeter überwunden. Unsere Stärkung im Herzogstandhaus hatten wir uns daher redlich verdient. Weiter ging die Wanderung über den Martinskopf zum Pavillon und Gipfelkreuz Herzogstand mit einer Höhe von 1731 Metern.

Wieder an der Talstation am Walchensee angekommen wurde noch das Wickiedorf „FLAKE“ besichtigt. Um den anstrengenden Wandertag ausklingen zu lassen trafen wir uns gegen 16 Uhr bei gemeinsamer Brotzeit im Landgasthof Schwaigerhof. Gestärkt fuhren wir um 18 Uhr wieder Richtung Heimat, wo wir gegen 20 Uhr in Rudelzhausen ankamen.

Fazit: Alle freuten sich über einen gelungenen Bergwandertag wenn sich auch das Wetter nicht immer von seiner sonnigen Seite zeigte.