Vereinsmeisterschaft 2009

Nach oben

Homepage  Neu   Vorstandschaft    Winter 2008/2009    Sommer 2009    Fotos    Chronik

 

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 02.02.2009 

 

Bei der Vereinsmeisterschaft des Skiclubs:

Christian Klement wiederum nicht zu schlagen

Auch Damensiegerin Christine Ruhfaß verteidigt Titel, aber junge Konkurrenz stark

Alle Hände voll zu tun hatte Skiclub-Vorsitzender Ernst Seltsam (rechts) nach der Vereinsmeisterschaft. Er durfte nicht nur zahlreiche Pokale überreichen, sondern als Sieger in der Seniorenklasse der Herren auch einen Cup behalten.                                                     Foto: Vohburger

 

Von Erich Vohburger

Rudelzhausen. Alles wie gehabt beim Skiclub: Als die Hallertauer Brettlrutscher am Samstag in der Wildschönau ihre Vereinsmeisterschaft austrugen, musste über den „Champion“ nicht lange gerätselt werden. Einmal mehr war Christian Klement nicht zu schlagen und ist damit auch Titelträger 2009. Ebenfalls recht erfreulich fiel die Gesamtbilanz aus. Obwohl erstmals zwei Läufe im Riesenslalom absolviert werden mussten, kamen alle 34 Teilnehmer in den sieben Altersklassen ins Ziel.

Ausfälle gab es auf der gut präparierten Piste trotz kleinerer „Ausrutscher also keine und auch Verletzte waren nicht zu beklagen, obwohl im oberen Teil des 30 Tore-Parcours dichter Nebel herrschte und die Sichtverhältnisse alles andere als optimal waren. „Alle sind gut runtergekommen,“ atmete denn auch Vorsitzender Ernst Seltsam am Ende der Vereinsmeisterschaft auf.

Nach der Rückfahrt im Omnibus versammelte sich die „große Skifahrer-Familie“ sogleich zur Siegerehrung im Saal des Vereinslokals Festner. Viele Worte verlor Skiclub-Chef Seltsam dabei nicht mehr, denn insbesondere bei den jüngeren Teilnehmern war die Spannung groß. „Auf  welchem Platz bin ich gelandet, wer bekommt die Pokale,“ hießen die großen Fragen.

Die Antwort folgte rasch. Keine Überraschung gab es beim „Meister aller Klassen“. Mit einer Gesamtzeit von 1.33,12 Minuten fuhr Christian Klement erneut Tagesbestzeit und verteidigte damit seinen Vereinsmeistertitel gegen den „ewigen Zweiten“ Ralf Hausler (1.36,72) und Franz Forster. Der Vorsitzende selbst triumphierte in der neu geschaffenen Seniorenklasse der Herren. Seine 1.58,69 Minuten-Zeit konnten weder Josef Thalhammer noch Georg Meiler unterbieten.

Keine Blöße gab sich auch die Serien-Siegerin bei den Damen. Mit einer Gesamtzeit von 1.40,49 lag die Titelverteidigerin am Ende fast acht Sekunden vor ihrer schärfsten Verfolgerin Martina Hagi und Elke Karell. Bei den jungen Damen (bis Jahrgang 1986) fuhr Judith Ranzinger einen Supersieg ein und lag mit ihrer Zeit von 1.39,40 fast 13 Sekunden vor der Zweiten Nicole Thalhammer. Dritte wurde Rachel Courtney.  

Nach dem zweiten Platz im Vorjahr durfte Christoph Geier bei der Jugend (bis Jahrgang 1995) erstmals ganz oben auf‘s Siegertreppchen. Er ließ die Nächstplatzierten, Antonia Hagl und Christina Courtney weit hinter sich.

Ähnlich klar fiel der Sieg von Richard Geier in der Altersklasse 2 der Kinder (bis Jahrgang 1999) aus. Tobias Ruhfaß und. Lukas Forster folgten erst mit gehörigem Abstand. Weitaus knapper ging es in Alertsklasse 1 (bis 1998) zu, die Florian Hausler in 1.02,73 Minuten‘ für sich entschied. Nur zwei Sekunden langsamer war Lena Forster, Katharina Hagl wurde Dritte.

An die drei Erstplatzierten jeder Gruppe überreichte Vorsitzender Ernst Seltsam Pokale, beim Nachwuchs gingen aber auch die Nächstplatzierten nicht leer aus. Für sie hatte der Verein neben Urkunden auch noch Medaillen parat, worüber die Freude sichtlich groß war.

 

Seitenanfang

Homepage  Neu   Vorstandschaft    Winter 2008/2009    Sommer 2009    Fotos    Chronik

 

 
Aktualisierung: 13. Januar 2020 
bei Anliegen zur Homepage bitte ein eMail an webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de senden 
 
VorstandschaftImpressum