Zeitungsberichte

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Neues    Homepage

Bericht der Hallertauer Zeitung am 27.09.10 Neuwahlen in nur elf Minuten abgewickelt
Bericht im Freisinger Tagblatt am 28.09.10   Aus Alt mach Neu: Leichtes Spiel für den Wahlleiter

 

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 27.09.2010 

 

Skiclub nicht nur auf der Piste schnell:

Neuwahlen in nur elf Minuten abgewickelt

Vertrauensbeweis für Vorsitzenden Ernst Seltsam und Co. - Mitgliederzahl steigt auf 356
Von Erich Vohburger
Rudelzhausen. Viel vorgenommen hatte sich der Skiclub bei seiner Generalversammlung. Und dank guter Vorbereitung war das offizielle Programm auch rasch abgewickelt, womit vor dem ausgedehnten gemütlichen Teil feststand, dass der Skiclub durchaus zufrieden sein kann mit dem zurückliegenden Vereinsjahr, und dass die bisherige Vorstandschaft weiterhin das Sagen hat. Denn Vorsitzender Ernst Seltssam und Co. wurden einstimmig wiedergewählt.

Wahlleiter Peter Geier hatte ein einfaches Amt. Für jeden der neun zu vergebenden Posten gab es jeweils einen Bewerber und so war der Wahlgang per Handzeichen in exakt elf Minuten erledigt. Dabei kam es zu einem hundertprozentigen Vertrauensbeweis für die bisherige Führungsmannschaft.

Jeweils einstimmig wurden Ernst Seltsam wiederum zum Vorsitzenden, Gerhard Wimmer zu dessen Stellvertreter, Heike Hamm und Christine Ruhfaß zu Kassiererinnen sowie Daniela Freiberger und Diana Lechner zum Schriftführerinnen-Gespann gewählt. Als Beisitzer fungieren Ralf Hausier, Anita Weiher und Judith Ranzinger.

Ernst Seltsam (rechts) bleibt Vorsitzender des Skiclubs. Mit im Bild die komplett wiedergewählte Vorstandschaft des Vereins der Brettlrutscher.     Foto: Vohburger

Freilich hatten die 34 anwesenden Mitglieder auch allen Grund, mit der Arbeit der Verantwortlichen zufrieden zu sein. Beispielsweise stieg die Mitgliederzahl trotz zehn Austritten um 14 auf nunmehr 356. Ferner erwähnte Ernst Seltsam in seinem Rechenschaftsbericht, dass sich die Vorstandschaft zu neun Sitzungen getroffen habe.

Zufrieden äußerte sich der Skiclub-Chef über die Skigymnastik für Kinder und Erwachsene, die dank der Zusammenarbeit mit der Tennisabteilung des TSV gut besucht waren. Durchgezogen wurde neuerlich der dreitägige Ski- und Snowboardkurs für Kinder, mehrfach brach man zu Tagesfahrten auf, die Vereinsmeisterschaft wurde Anfang Februar wieder in Niederau in der Wildschönau ausgetragen. Pech hatten die Brettlrutscher aus der Hallertau allerdings mehrfach mit dem Wetter. So auch beim Highlight des Sommerprogramms. Wegen Dauerregen musste die für 7. August geplante Bierwanderung abgesagt werden.

Das finanzielle Minus, auf das Schatzmeisterin Heike Hamm in ihrem Kassenbericht verwies, rührt davon allerdings nicht her. Vielmehr wurde teure Vereinskleidung angeschafft und ist noch vorrätig. So ergab sich ein Defizit in Höhe von 3 233 Euro, das dank des ansehnlichen Guthabens des Vereins aber zu verkraften ist. Revisorin Evi Lewandowsky bestätigte der Kassiererin denn auch korrekte Arbeit.

Dass man sich Richtung Langlauf orientieren und eventuell einen Skating-Kurs im Bayerischen Wald anbieten sollte, wurde in der kurzen Diskussion angeregt, ebenso ein Skikurs für Erwachsene. Beide Vorschläge will der Vorstand demnächst beraten und das genaue Interesse abklären. Das war's dann schon und so blieb reichlich Zeit für die Geselligkeit und das Abendessen, das anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Skiclubs ausgegeben wurde.

 

Nachtrodeln neu im Programm

Skiclub präsentiert Angebot an Kursen und Fahrten


Rudelzhausen (voh). "Das macht bestimmt Spaß!" Dieser Ansicht ist Vorsitzender Ernst Seltsam, was eine Neuheit im reichhaltigen Veranstaltungsangebot des Skiclubs betrifft. Es handelt sich dabei um.ein Nachtrodeln in Söll am 28. Januar kommenden Jahres.

Bei der Generalversammlung (siehe Bericht oben) stellte Seltsam das gesamte Jahresprogramm 2010/11 vor. Es beginnt mit der Skigymnastik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab Mittwoch, 6. Oktober. Enthalten sind darin unter anderem auch der Skiflohmarkt am 6. November. die Weihnachtsfeier am 27.November und die Nikolausfeier für Kinder am 8. Dezember.

Der Ski- und Snowboardkurs für Kinder wird vom 26. bis 28. Dezember ausgerichtet. Tagesfahrten sind geplant für den 8. und 22. Januar, 26. Februar und 12. März. Zudem gibt es am 26. Januar den „Ladys Day" sowie am 12. und 13. Februar den Trip nach Sölden. Termin für die Vereinsmeisterschaft ist der 5. Februar.

Im Sommerprogramm sind die Sonnwendfeier am 25. Juni. die Bierwanderung am 6. August und die Jahreshauptversammlung am 23. September enthalten.

 

Bericht des Freisinger Tagblattes vom 28.09.2010 

 

Skiclub Rudelzhausen-Tegernbach

Aus Alt mach Neu: Leichtes Spiel für den Wahlleiter
 

Für ihre Vereinstreue wurden Konrad Weiher, Josef Thalhammer, Walter Geier, Heike Hamm, Josef Hofer, Josef Geltl und Peter Geier (v. l.) in der Versammlung ausgezeichnet. Sie führen den Skiclub die nächsten zwei Jahre: Gerhard Wimmer, Daniela Freiberger, Heike Hamm, Anita Weiher, Christine Ruhfaß, Ralf Hausler und Ernst Seltsam (v. l.). FOTOS: FEIND


Rudelzhausen – 30 Jahre gibt es den Skiclub Rudelzhausen und Tegernbach jetzt bereits. Und angesichts der 356 Mitglieder muss den Verantwortlichen um die Zukunft nicht bange sein. Von ersteren waren aber nur 34 dabei, als der Verein seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Festner-Busch abhielt. Dabei war die turnusgemäße Wahl des Vorstandes schon im Vorfeld geklärt: Wahlleiter Peter Geier hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein leichtes Spiel, denn die gesamte Führungsriege wurde ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt.

Vorsitzender ist auch weiterhin Ernst Seltsam – vertreten durch Gerhard Wimmer. Die Finanzen bleiben in den Händen von Heike Hamm und Christine Ruhfaß, deren Kassenbericht zuvor bei den Mitgliedern auf ein positives Echo gestoßen war. Die Position der Schriftführerin hat weiter Daniela Freiberger inne, ihre Stellvertreterin heißt Diana Lechner. Auch Anita Weiher und Ralf Hausler, die bisher schon das Amt des Beisitzers besetzt hatten, wurden in ihren Funktionen bestätigt. Weil die Statuten des Vereins allerdings drei Beisitzer erlauben, wird nun Judith Ranzinger zum Team dazustoßen.

Skiclubchef Seltsam gab einen kurzen Rückblick auf die vergangene Ski-Saison. Und auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder durften freilich nicht fehlen: Für zehn Jahre wurden Heike Hamm, Robert Zellner und Gerhard Müller ausgezeichnet, und 25 Jahre halten schon Konrad Weiher, Josef Geltl, Ralf Fischer, Heribert Aschka,Walter Geier, Josef Thalhammer, Peter Geier und Josef Hofer dem Verein die Treue.

Am Schluss verkündete der Vorsitzende das Programm für die neue Saison, das mit der Skigymnastik ab 6. Oktober beginnt, wieder manche „Gustostückerl“ für Alt und Jung vorzuweisen hat und mit der „Schmankerlfahrt“ am 12. März, deren Ziel wie immer eine Überraschung sein soll, endet. Zudem habe man erstmals eine Fahrt zum Nachtskilauf beziehungsweise -rodeln nach Söll für den 28. Januar geplant. 13 Kilometer beleuchtete Pisten sowie drei ebenfalls beleuchtete Rodelbahnen stehen hier zur Verfügung. Die Rodelschlitten könneman sich dort für fünf Euro auch ausleihen.


Beim Punkt „Wünsche und Anträge“ meldete sich dann Konrad Weiher, der langjährige Versteigerer bei der traditionellen Weihnachtsfeier, zu Wort: „Ihr könnt euch schön langsam nach einem Neuen umschauen“, sagte er, denn er werde auch nicht jünger. Seltsam antwortete: „Du machst das doch bestimmt noch die nächsten zehn Jahre.“ Der Vorstand werde aber „mal darüber nachdenken“. hf

 

Seitenanfang

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 27. September 2010