Alpbach 2002

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Homepage    Inhalt     Winter 2001/2002    Sommer 2001    Winter 2000/2001     Vorstandschaft    Fotos    Chronik     Links    Neu

 

Die 3. Tagesskifahrt ging nach Alpbach  ( Bericht eines Teilnehmers)

Am 02. Februar stand die 3.Tagesskifahrt mit Skitest der Sportalm Wolnzach auf dem Programm. Da Herr Hammerschmied von der Sportalm kurzfristig absagen musste, übernahm Peter Geier das Einstellen der Testskier. Die Fahrt nach Alpbach verlief - ganz anders als im letzten Jahr, als wir sechs Stunden brauchten ! - völlig problemlos ohne Stau auf der Autobahn, so dass wir um 9.00 Uhr unser Ziel erreichten.

Die Sonne lachte vom Himmel, so dass wir einen super Skitag erwarten konnten. Wir sahen aber gleich, dass der Schnee bei den seit Tagen herrschenden Plus-Temperaturen ziemlich wenig geworden war. Auf der Sonnenseite und abseits der Pisten war alles grün bzw. braun. Die Pisten befanden sich aber in einem guten Zustand. 

Nach der Ankunft herrschte wieder die gewohnte Hektik am Bus, da jeder seine Skiausrüstung anzog und seine bereits ausgeladenen Skier bzw. sein Snowboard suchte. 

Peter stellte die Testski für die, die testen wollten, ein. Überraschenderweise meldeten sich nur vier Interessenten, so dass die Skier von den vier Testern den ganzen Tag über gefahren werden konnten. Ich verstehe nicht, wie jemand lieber mit seinen uralten Skiern fahren kann, statt die super präparierten Testskier zu probieren. Meine Testski, Slalom-Carver von Atomic, hätte ich an diesem Tag auf jeden Fall nicht gegen meine immerhin drei Jahre alten Völkl Race-Carver getauscht. Neue Skier sind auf jeden Fall um einiges besser.

 

 Das Alpenpanorama vom Gipfel aus

 

Unsere Gruppe startete sofort zum Gipfel, wo wir die aus verschiedenen Sesselliften bestehende Liftkette nacheinander benutzten und alle Pisten ausprobierten. Als am letzten Vierersessellift immer mehr Skifahrer ankamen und wir schon warten mussten fuhren wir wieder zurück in Richtung Gondelbahn. Tatsächlich gab es an keinen anderen Liften Wartezeiten.

 

I

 

einige Teilnehmer

Mittagspause

 

Nach einer Talabfahrt nach Inneralpbach war es immerhin bereits 12.30 Uhr geworden, so dass wir uns eine Pause verdient hatten. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir auf der Terrasse ein gutes Essen und Weißbier.

 

 

.

Die Snowboarder

 

Nach der Mittagspause probierten wir die Talabfahrt zur Talstation der Gondelbahn aus. Da diese lange Abfahrt überraschend gut zu befahren war, befuhren wir sie gleich nochmals. Nach einigen Abfahrten auf den anderen Pisten hatten wir uns um 15.00 eine letzte Pause vor der Abfahrt nach Hause verdient. Auch jetzt trafen wir wieder andere Skifahrer des Skiclub und konnten die Pause gemeinsam verbringen.

 

 

Die verdiente Rast vor der letzten Talabfahrt am Ende eines sehr schönen Skitages

 

 

Ein letzter Blick auf Alpbach vor der Rückfahrt

Pünktlich um 16.00 Uhr ging es Richtung Heimat

 

Die Fahrt zurück verlief so wie die Hinfahrt: schnell und ohne Stau. Wir hatten wieder jede Menge Spass im Bus und sprachen noch ausführlich über den schönen Skitag in Alpbach.

 

Die nächste Fahrt geht vom 16. bis 17. Februar nach ins Grödnertal

                    

Homepage    Inhalt     Winter 2001/2002    Sommer 2001    Winter 2000/2001     Vorstandschaft    Fotos    Chronik     Links    Neu

 

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 24. März 2002