Vereinsmeisterschaft 2004

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Neues    Homepage

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 03.02.2004
Spannende Vereinsmeisterschaft des Skiclubs:

"Ski Alpin" erfolgreich auf der Piste

Keiner geht bei der Siegerehrung leer aus - Knappe Duelle bei der Jugend und Herren

.Rudelzhausen (ma). „Eine erfolgreiche und spannende Vereinsmeisterschaft 'Ski Alpin' haben wir hinter uns", verkündete Karl Müller, Vorsitzender des Skiclubs, bei der Siegerehrung am Samstagabend. Hervorragende Wetterverhältnisse und eine „super Piste" ermöglichten es den Sportlern, beim Wettkampf Bestzeiten zu erreichen. Das Wichtigste sei aber laut Müller, dass alle heil runtergekommen sind. Die 43 Teilnehmer waren hierbei in acht Gruppen aufgeteilt. Auch Snowboarder konnten in der Kinder- und Erwachsenengruppe ihr erlerntes Können beweisen.

Die ersten drei Gewinner konnten als Erinnerung einen Pokal mit nach Hause nehmen. Trotzdem sollte keiner der Teilnehmer leer ausgehen. Für jeden gab es einen kleinen Trostpreis. Bei den Knirpsen lockten für jeden Läufer eine Medaille und eine Urkunde. Den Siegerpokal holte sich Sabrina Rauscher mit einer Laufzeit von 1:18.89 Minuten. Theresa Ostermeier und Engelbert Ostermeier konnten sich ebenfalls über einen Pokal und Lena Hagl über eine Medaille und Urkunde freuen.

Die Sieger der Vereinsmeisterschaft "Ski Alpin" des Skiclubs Rudelzhausen-Tegernbach strahlten mit Vorsitzendem Karl Müller (rechts) um die Wette.

Besonders knapp fiel bei der Jugend der Altersklasse 1992 bis 1986 das Ergebnis aus. Mit einer Differenz von nur einer hundertstel Sekunde setzte sich Kristina Bauer gegen Susanne Hofmann, die eine Zeit von 1:01.59 Minuten schaffte, durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Max Geier und Theresia Sommerer. Ebenso spannend verlief das Duell der Herren in der Altersgruppe 1985 -1965. Hier setzte sich Christian Klement mit einer Laufzeit von 51.22 Sekunden gegen Hans Ruhland durch, der sich mit einem Rückstand von 1.89 Sekunden mit dem zweiten Platz begnügen musste. Michael Schmelz erzielte mit einer knappen Differenz von 1.94 den dritten Rang. Sie verwiesen Ludwig Ostermeier, Mirko Stütz, Ralf Hausler, Jürgen Schmelz und Martin Weiher auf die hinteren Plätze.
Ebenso lieferten sich die Erstplatzierten bei den Herren 1964/1947 eine nervenzerreißende Abfahrt. Das Ergebnis fiel zugunsten von. Peter Betzenbichler mit einer Zeit von 57.08 Sekunden aus, der Gerwald Niedermeier mit einem Rückstand von 1.19 und Nikolaus Hof mann mit 1.28 auf den zweiten und dritter Platz verdrängte. Die folgenden Ränge erzielten Peter Geier, Walter Leitner, Georg Meiler und Siegfried Fiesel.
Bei den Damen der Altersklasse 1985/1965 konnte Martina Hagl die Zweitplatzierte Sabine Ostermeier mit einem Vorsprung von 5.17 bei einer Laufzeit von 1:02.72 übertrumpfen. Bettina Spindler und Heike Hamm erreichten den dritten und vierten Rang. Den Lauf der Damen 1964 - 1953 beherrschte Christine Rauscher mit 1:04.14. Sie versetzte Heidi Leitner, Angelika Hofmann und Elfriede Hausler auf die weiteren Ränge.
Das Snowboard beherrscht bei den Kindern Stefan Kaindl am besten. Er setzte sich mit einem Vorsprung von 4.69 vor Tobias Geier, Matthias Hofmann, Michael Winkler, Markus Winkler, Achini Lewandowsky und Werner Rauscher.
Bei den Erwachsenen ist Erwin Ventir auf dem Snowboard fit. Er sauste mit einer Zeit von 1:05.04 Minute die Piste hinab. Diesen Lauf konnten Engelbert Ostermeier, Michaela Ventir, Conny Heigl und Anton Hagl nicht überbieten.
 

Seitenanfang

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 03. Februar 2004