Zillertal Arena 2004

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

 

Samstag, 17. Januar 2004  -   2. Tagesfahrt nach Zell im Zillertal  (Skigebiet: Zillertal Arena)

In Zell am Ziller war der Skiclub bisher noch nicht. Das Skigebiet wurde die letzten Jahre enorm ausgebaut. Man kann mit den Skiern bis Gerlos und Königsleiten und seit dieser Saison sogar bis ins Skigebiet von Hochkrimml bzw. zur Gerlosplatte fahren.

Als wir um 6.00 Uhr morgens auf den Bus und unseren Busfahrer Kaspar warteten, fielen dicke Schneeflocken vom Himmel. Auf der Fahrt schneite es weiter. Nicht nur die angrenzenden Wiesen waren weiß, sogar die Autobahn war mit Schneematsch bedeckt. Demzufolge dauerte die Fahrt etwas länger. Um 7.45 Uhr passierten wir erst die Tankstelle Holzkirchen. Jetzt hörte der Schneefall aber auf, plötzlich war wieder alles grün bzw. braun gefärbt. So kamen wir schneller voran und erreichten kurz vor 10:00 Uhr unser Ziel Zell am Ziller im schönen Zillertal. 

(Fotos anklicken und vergrößern)

zell2004 (1).jpg (66068 Byte)

zell2004 (3).JPG (87979 Byte)

 Die Mädels vom Skiclub nach der Ankunft in Zell

 

Vorbereitungen auf den Skitag

 

Als wir mit der 8-er Gondel Rosenalm hochfuhren fing es wieder stark zu schneien an. Wir ließen uns durch die Schneeflocken und die schlechte Sicht die Freude am Skifahren aber nicht vermiesen und fuhren gleich mit der 6-er Sesselbahn Hanser-Express weiter nach oben. Von hier ging es zum 2-er Sessellift Kreuzjoch und dann zum 2-er Sessel Kapauns. Der wind war jetzt hier oben in 2400 Meter Höhe ziemlich stark geworden, so dass wir uns entschlossen nicht weiter Richtung Gerlos und Königsleiten zu fahren, sondern in Zell zu bleiben und lieber die etwas tiefer gelegenen Abfahrten auszuprobieren.   

zell2004 (2).JPG (78818 Byte)

Die Jungs mit ihren Boards und Skiern waren schon heiß auf den Schnee

Einige "ganz Harte" fuhren aber natürlich nach Gerlos und Königsleiten. Wie Ernst später berichtete, war dort das Wetter zwar auch nicht besser, die schwarze Abfahrt ins Krumbachtal zwischen Gerlos und Königsleiten war aber natürlich super. 

Unsere Truppe fuhr zur Talstation der 6-er Sesselbahn Karspitz-Express. Die Sicht war auf den letzten paar hundert Metern besser geworden, so dass wir mit diesem Lift gleich bis zur Karspitz hochfuhren. Oben herrschte natürlich wieder dichter Nebel und der Wind pfiff uns um die Ohren. Da wir ohnehin langsam Hunger bekommen hatten und sich die Snowboarder etwas aufwärmen wollten, suchten wir auf der Abfahrt eine passende Skihütte. Die "Alte Rosenalm", eine kleine gemütliche Skihütte, hätte uns gefallen, sie war aber total voll. Wir fuhren daher zur Mittelstation der 8-er Gondelbahn, wo wir in der Wiesenalm unseren Hunger und Durst stillten, sowie Wärme tankten.      

Nach der Mittagspause war die Sicht besser. Es hatte auch zu schneien aufgehört. Wir fuhren daher mit der Gondelbahn und dem Karspitz-Express hoch. Bei guten Sichtverhältnissen konnten wir jetzt um Klassen besser Skifahren. Leider zog aber bereits nach kurzer Zeit wieder Nebel auf und die Sicht wurde erneut schlechter. Auf der Abfahrt trafen wir eine aus vier Mädels bestehende Gruppe aus unserem Bus. Gemeinsam fuhren wir jetzt zu elft mit dem Hanser-Express hoch. Leider war auch auf dieser Abfahrt die Sicht nicht gut. Wir entschlossen uns daher den Einkehrschwung auszuprobieren. Während die vier Jungs weiterfuhren, kehrte der Rest in der "alten" Rosenalm ein. 

 

zell2004 (4).JPG (53822 Byte)

zell2004 (5).JPG (50172 Byte)

Bei Weißbier und Willi war es lustig 

(die Unschärfe des Bildes kommt nicht von den Getränken, sondern daher, dass das Objektiv "angelaufen" war)

Auch am roten Gesicht des "Webmasters" sieht man, dass es draußen ganz schön kalt war

 

(Fotos anklicken und vergrößern)

zell2004 (12).jpg (29232 Byte)

zell2004 (6).JPG (58846 Byte)

Im Hintergrund schien schon die Sonne, als wir zur letzten Abfahrt starteten.

 

dem Peter liegen doch tatsächlich die Frauen zu Füssen

 

Unser Einkehrschwung hatte etwas länger gedauert, so dass es langsam Zeit geworden war, uns auf den Weg ins Tal zu machen. Inzwischen hatte sich der Nebel verzogen und im Hintergrund waren schon sonnenüberflutete Berge zu erkennen. Die letzte Abfahrt zur Mittelstation der Gondelbahn war daher bei bester Sicht auch eine der besten  Abfahrten des Tages. 

Mit der Gondelbahn - eine Talabfahrt gibt es in diesem Skigebiet nicht - ging es nach einem doch recht schönen Skitag ins Tal.

zell2004 (7).JPG (65010 Byte)

(Fotos anklicken und vergrößern)

Alle waren pünktlich am Bus, so dass keine Busrunde fällig wurde, wir dafür aber pünktlich Richtung Heimat losfahren konnten. Auf der Rückfahrt war es wieder gewohnt lustig. Einige bedauerten daher sogar, dass es weder einen Stau, noch sonstige Probleme gab.    

 

zell2004 (8).JPG (48712 Byte)

zell2004 (9).JPG (48034 Byte)

Im Bus wurde gefeiert eine abgekämpfte kleine Skifahrerin, schlief bald ein 
zell2004 (10).JPG (43517 Byte)

zell2004 (11).JPG (51543 Byte)

aber auch andere schliefen

das wiederum gefiel den kleinsten Mitfahrern

 

Gegen 19.00 Uhr erreichten wir wohlbehalten unseren Abfahrtort.

Auch die zweite Tagesskifahrt des Skiclub war wieder schön, nur das Wetter hätte etwas besser sein können. 

 

Die nächste Tagesskifahrt geht am Samstag 31.Januar 2004 nach Achenkirch. Hier tragen wir unsere Vereinsmeisterschaft aus.

 

 

Seitenanfang        Homepage

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 18. Januar 2004