Vereinsmeisterschaft 2005

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Neues    Homepage

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 03.02.2005
Trotz geringerer Teilnehmerzahl tolle Leistungen gezeigt:

Christine Ruhfaß erobert Spitzenplatz zurück

Christian Klement und Hans Ruhland Kontrahenten - Erwin Ventir dominiert Snowboard

Rudelzhausen (ma). Zwar nahmen heuer nicht soviele Ski- und Snowboardfahrer an der Vereinsmeisterschaft des Skiclub s teil, dafür konnten umso bessere Ergebnisse erzielt werden. Bei der Preisverleihung im Vereinslokal Festner/Busch wurden die Sieger für ihre Leistungen belohnt. Auf den ersten Rängen fanden sich bekannte Gesichter wieder.

Ihre alte und vor allem erfolgreiche Form hat Christine Ruhfaß trotz einjähriger Pause nicht verloren. Nachdem sie bei den Wettkämpfen vergangenes Jahr nicht angetreten war, zeigte die mehrmalige Vereinsmeisterin heuer in der Damenklasse 1966 bis 1986 neuerlich ihr Können auf den Skiern im Riesenslalom und fuhr den ersten Platz mit einer Zeit von 52.36 Sekunden ein. 

Pokale und Urkunden erhielten die Sieger der Vereinsmeisterschft des Skiclubs aus der Hand von Skiclub-Vorsitzender Cornelia Heigl (links).

 

Angesichts dieser tollen Leistung mussten sich Vorjahressiegerin Martina Hagl (56.39), Elke Karell, Sabine Ostermeier und Kristina Bauer geschlagen geben.

Einen ständigen Kampf um den Titel des Vereinsmeisters lieferten sich auch dieses Jahr Christian Klement und Hans Ruhland bei den Herren 1966 bis 1986. Am Ende führte jedoch wie vergangenes Jahr Christian Klement mit einer Zeit von 47.16 Sekunden. Zwischen die beiden Kontrahenten konnte sich noch Ralf Hausler (49.81) drängen. Ludwig Ostermeier und Michael Schmelz landeten auf den weiteren Rängen.

Als Siegerin bei den Damen 1954 bis 1965 ging Christine Rauscher mit einer Zeit von 1:07.12 Minuten vor Elfriede Hausler (1:12.82) hervor. Bei den Herren 1947 bis 1965 konnte der Vizemeister Gerwald Niedermaier heuer den Vorjahressieger Peter Betzenbichler mit einem ganz knappen Vorsprung vom ersten Rang verdrängen. Mit einer Rennleistung von 53.10 und 53,33 hatten Walter Leitner, Walter Geier, Peter Geier, Siegfried Fiesel und Viktor Karell das Nachsehen.

Die Jugend 1986 bis 1992 führte diesmal der Drittplatzierte des Vorjahres, Maximilian Geier (53.51) an, gefolgt von Werner Rauscher, Dennis, Bauer und Sabrina Rauscher. Bei den kleinen Skiläufern machte Christoph Geier mit einer Zeit von 1:26.66 Minuten das Rennen vor Berti Ostermeier, Theresa Ostermeier und Lena Hagl.

Die Kunst des Snowboardfahrens im Riesenslalom beherrscht Erwin Ventir immer noch am besten. Er kurvte in einer Zeit von 57.93 Sekunden über den Hang. Da hatte der alte und neue Vizemeister Englbert Ostermeier mit 1:00.05 Minuten ebenso keine Chance wie Stefan Bauer, Achim Lewandowsky, Conny Heigl und Anton Hagl.

 
 

Seitenanfang

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 04. Februar 2005