Zell 2005

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Samstag, 29. Januar 2005, 4.Tagesfahrt nach Zell am Ziller in die "Zillertal Arena"   

Bei zweistelligen Minustemperaturen starteten wir am Samstag 29.01.2005 zu unserer 4. Tagesfahrt der Saison. Unser Bus war dieses Mal nur locker besetzt. 30 Skifahrer und Snowboarder wollten ins Skigebiet "Zillertal Arena" fahren. Schon bei der Einfahrt in die Autobahn war klar, dass es heute länger bis ins Zillertal dauern würde. Die Autobahn war voll. Erste Stauungen gab es schon vor München und dann Stau vor dem Brunntaldreieck und vor dem Irschenberg. Erfreulicherweise ging es dann aber doch wieder flott weiter. So kamen wir gegen 10:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und tiefblauem Himmel in Zell am Ziller an. Die Busleiterinnen verteilten die Liftkarten und schon konnten wir Richtung Gondelbahn starten. Einen Vorteil hatte die doch späte Ankunft in Zell: Wir mussten an der Gondelbahn nicht warten. 

Unsere Gruppe entschloss sich wegen der schon fortgeschrittenen Zeit im Skigebiet von Zell zu bleiben und nicht nach Gerlos, Königsleiten oder sogar zur Gerlosplatte zu fahren. Wir nutzten die weiten Hänge entlang der 6-er Sessellifte Karspitz-X-Press und Hanser-X-Press für erste rasante Carverabfahrten. Dann fuhren wir zum Kreuzwiesenschlepplift runter und gleich wieder hoch. Wegen der Kälte machten Petra und Christoph, sowie Alois und Michael dann Halt in der Kreuzwiesenalm, während die anderen noch schnell die im oberen Teil sehr schöne Abfahrt entlang der Sportbahn zur Mittelstation der Gondelbahn hinunterfuhren. Auf dem letzten Stück der Abfahrt lag aber leider etwas wenig Schnee. Wir fuhren dann mit der Gondelbahn und dem Karspitz-X-Press wieder hoch und auch zur Kreuzwiesenalm um dort Mittagspause zu machen.

 

zell2005 (1).jpg (72847 Byte) zell2005 (2).JPG (44802 Byte)
unsere Gruppe auf der Karspitze Blick auf die Zillertaler Berge

Fotos anklicken und vergrößern

 

Die Kreuzwiesenalm entpuppte sich als schönes Ziel für eine Pause. Wir wurden zwar nicht bedient, bekamen aber auch mit Selbstbedienung schnell unser Essen. Wer Schnitzel liebt, konnte besonders große Portionen genießen. Nachdem wir uns gestärkt und aufgewärmt hatten ging es wieder auf die Pisten. Jetzt schneite es sogar leicht, aber nur ein paar Minuten lang. Dann war die Wolke wieder weg und es schien die Sonne.

zell2005 (3).JPG (52686 Byte)

zell2005 (4).JPG (74391 Byte)

Christoph mit Petra Georg und Siggi
Nach einigen Fahrten auf und neben den Pisten des Karspitz-X-Press wechselten wir wieder zum Hanser-X-Press und dann zu den Doppelsesselliften Kreuzjoch und Kapauns. Hier an den Doppelsesselliften wehte plötzlich ein starker, eiskalter Wind. Christoph zitterte am ganzen Körper. Während die anderen unserer Gruppe noch einige Mal die Pisten befuhren, machten sich Peter mit Petra und Christoph auf zur Rosenalm an der Bergstation der Gondelbahn. Bei Jägertee und Weisbier, sowie einem heißen Tee für Christoph, konnten wir uns wieder aufwärmen. 

Inzwischen war es schon 16 Uhr und und damit Zeit für die Fahrt ins Tal geworden. Da es keine Piste ins Tal gibt, fuhren wir mit der Gondelbahn hinunter. Pünktlich um 16.29 Uhr erreichten wir den Bus. Schnell war unsere Ausrüstung im Bus verstaut und wir genossen ein kühles Bier zum Abschluss eines sehr schönen Skitages.  

Die Heimfahrt verlief problemlos und ohne Stau. Einige Rudelzhausener kehrten noch im Vereinslokal Festner ein. Dort trafen wir unseren zweiten Vorstand und seine Frau, die gerade von ihrem Skiurlaub zurückgekommen waren. Wir tauschten unsere Erlebnisse aus und ließen den Tag bei einer kleinen Stärkung mit viel Spaß ausklingen.

 

Seitenanfang
 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 07. März 2005