Vereinsmeisterschaft 2008

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Neues    Homepage

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 18.02.2008 

 

Bei der Vereinsmeisterschaft des Skiclubs:

Christian Klement wieder nicht zu schlagen

Titelverteidiger souverän - Nur 18 Starter bei besten Pisten- und Wetterverhältnissen

Christian Klement (mitte) verteidigte seinen Titel souverän. Die Klassensieger und Platzierten bekamen vom Skiclub-Führungsduo Ernst Seltsam und Petra Geier Pokale überreicht.         Foto: Hainzinger

 

Rudelzhausen (hai). Nichts war es mit der Vereinsmeisterschaft beim Skiclub im vergangenen Jahr. Wegen Schneemangels mussten die Titelkämpfe 2007 abgesagt werden. Ganz anders das Bild in diesem Jahr: Beste Pistenverhältnisse und tolles Wintersport-Wetter erwarteten am Samstag in der Wildschönau die Skifahrer aus der Hallertau. Allerdings hatten sich nur 19 Pistenfreunde zum Großwettkampf einer jeden Saison angemeldet und nach einem verletzungsbedingten Ausfall gingen nur noch 18 „Brettlrutscher“ an den Start. Der Sieger war der gleiche wie vor zwei Jahren. Deutlich setzte sich Christian Klement gegen seinen Vereinskameraden durch.

Bei der Siegerehrung am Samstagabend im Gasthaus Festner überreichte Skiclub-Vorsitzender Ernst Seltsam den Siegerpokal an den Titelverteidiger, der die anspruchsvolle Riesenslalom-Strecke in der „Race‘n‘Border“-Arena in Niederau in der Wildschönau in 41,93 Sekunden bewältigt hatte.

 In der Skiclub-Gesamtwertung landeten zwei Damen hinter Christian Klement. Christine Ruhfaß, Siegerin in der Damenklasse bis Jahrgang 1972, kam nach 44,28 Sekunden ins Ziel. Julia Boiger fuhr mit ihren 47,92 Sekunden in der Damenklasse bis Jahrgang 1988 auf den ersten Platz und in der Gesamtwertung auf den dritten Rang.

Bei den Herren kam hinter Klement lange, genauer fast acht Sekunden lang, nichts. Vorsitzender Ernst Seltsam belegte mit 49,64 Sekunden Platz zwei in der Herrenklasse und bekam dafür von seiner Stellvertreterin Petra Geier einen Pokal überreicht. Auf den dritten Platz bei den Herren fuhr Peter Geier in 51,71 Sekunden.

Bei den Damen bis Jahrgang 1972 kamen hinter der Klassensiegerin Christine Ruhfaß mit großem Abstand die Zweite Christine Rauscher (55,44 Sekunden) und Heike Hamm (55,50) als Dritte ins Ziel. Bei den „jüngeren Damen“ fuhren hinter Klassensiegerin Julia Boiger Judith Ranzinger (48,27) und Nicole Thalhammer (52,36) auf‘s Podest.

Bei den Kindern lag Sabrina Rauscher an der Spitze. Sie fuhr in 52,46 Sekunden auf den ersten Platz vor Christoph Geier (53,59) und Florian Hausler (1:00,98). Der vierte Starter bei den Kindern, Richard Geier (1:01.91), bekam für den Platz „neben dem Stockerl“ noch eine Medaille.

Die Wildschönau soll nach den guten Erfahrungen vom Samstag auch im kommenden Jahr wieder der Austragungsort der Vereinsmeisterschaft sein. Dann sollen, so Vorsitzender Ernst Seltsam, allerdings zwei Wertungsdurchgänge durchgeführt werden.

 

Seitenanfang

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 18. Februar 2008