Bericht Vereinsmeister

Nach oben

 

              Gästebuch          

            Anregungen        

Neues    Homepage

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 05.02.2013 

 

Skiclub holt beim zweiten Start den Titel 

Gemeindemeisterschaft: Feuerwehr Grünberg Zweiter - Christian Klement Vereinsmeister

 

Die Besten der Vereinsmeisterschaft: in den Jugend- und Erwachsenenklassen bekamen jeweils die schnellsten drei Skifahrer von Skiclub-Vorsitzendem Gerhard Wimmer (links) Pokale und Urkunden überreicht.       Fotos: Hainzinger

 

Von Christine Hainzinger

R u d e l z h a u s e n . Spannend ging es her bei der zweiten Auflage der Gemeindemeisterschaft im Skifahren: Die erste Mannschaft des Skiclubs holte sich heuer den Sieg, aber auch die anderen vier teilnehmenden Mannschaften von Vereinen aus der Gemeinde waren gut auf den Brettern unterwegs. Keine Überraschung gab es dagegen bei der Vereinsmeisterschaft, die der Skiclub parallel ausgetragen hat: Christian Klement holte sich wie in den vergangenen Jahren den Titel.

Fünf Mannschaften mit insgesamt 47 Teilnehmern, davon fuhren auch 37 bei der Vereinsmeisterschaft des Skiclubs mit, starteten am Samstag ins Skigebiet Wildschönau, wo bei Schneefall die Besten im Riesenslalom ermittelt wurden.

Vergangenes Jahr hatten bei der ersten Auflage der Gemeindemeisterschaft drei Teams teilgenommen, die Tennisabteilung des TSV gewann damals vor dem Skiclub und der Schützengesellschaft Almenrausch Kirchdorf.

Heuer war die Beteiligung an der Meisterschaft größer. Der Skiclub stellte zwei Mannschaften, dazu startete erstmals die Freiwillige Feuerwehr Grünberg, und ihre Platzierungen des vergangenen Jahres wollten natürlich die TSV-Tennisabteilung und die Almenrausch-Schützen Kirchdorf verteidigen.

Den Wanderpokal der Gemeindemeisterschaft durfte aber dieses Jahr die erste Skiclub-Mannschaft mit den Startern Stefan Bauer, Christoph Geier, Richard Geier und Robin Rauscher in die Höhe stemmen, das Quartett fuhr in der Gesamtzeit (nach einem Lauf pro Teilnehmer) von 3:49,73 Minuten auf Platz eins.

Den zweiten Platz holte auf Anhieb die Grünberger Feuerwehr, die mit Michael Beer, Patrick Beer, Florian Ostermeier und Ludwig Ostermeier gut aufgestellt war und den Riesenslalom-Parcours in 3:55,56 Minuten bewältigte.

Dritter wurde die zweite Abordnung des Skiclubs, die Zeit von 3:57,03 Minuten fuhren Ralf Hausler, Christine Ruhfaß, Josef Rauscher und Walter Geier ein.

Auf Platz vier kamen die Tennisler (Christian Klement, Luis Stiglmaier, Florian Hausler, Susanne Hofmann, gesamt 4:16,22 Minuten), Fünfter wurden die Almenrausch-Schützen (4:25,89), die mit Markus Stanglmayr, Andreas Stanglmayr, Robert Socher und Engelbert Ostermeier jun. gestartet waren.

Dass heuer viele junge Teilnehmer am Start waren, freute Bürgermeister Konrad Schickaneder, der mit Skiclub-Vorsitzendem Gerhard Wimmer die besten Mannschaften der Gemeindemeisterschaft ehrte. Dass nächstes Jahr vielleicht noch ein paar mehr Teams mitfahren, wünschte er dem veranstaltenden Skiclub. Mit dem Frauenbund hat schon ein weiterer Verein Interesse bekundet, war bei der Preisverteilung zu hören.

Mit klarem Vorsprung verlängerte Christian Klement bei der ebenfalls am Samstag in der Wildschönau ausgetragenen Vereinsmeisterschaft sein Titel-Abo. Er gewann in seiner Altersklasse mit der Zeit von 1:41,65 vor Ludwig Ostermeier (1:50,95) und Ralf Hausler (1:52,33), Klements Zeit toppte sonst niemand. Die Vereinsmeisterschaft wurde mit zwei Riesenslalom-Durchgängen gewertet.

Bei den Damen waren nur zwei Starterinnen dabei, Christine Ruhfaß gewann mit 1:49,97 Sekunden, gleichbedeutend mit der drittbesten Zeit aller Teilnehmer, vor Heike Hamm (2:21,04).

Bei den Herren (Altersklasse 1) gewann Josef Rauscher (1:57,29) vor Joe Ruhfaß (2:05,63) und Walter Geier (2:09,88).

Die zweitbeste Gesamtzeit der Vereinsmeisterschaft fuhr Christoph Geier (1:47,42), der damit auch die Jugend-Altersklasse 1 gewann. Platz zwei sicherte sich in dieser Altersgruppe Florian Ostermeier (1:55,60). Andreas Stanglmayr wurde Dritter in 2:08,89 Minuten.

In der Jugend-Altersklasse 2 gewann Richard Geier (2:02,22) vor Thomas Stanglmayr (2:06,13) und Matthias Stanglmayr (2:11,38). Gut unterwegs waren bei der Vereinsmeisterschaft auch die Mädels: Katharina Hagl gewann mit der Zeit von 2:03,71 Minuten vor Lena Hagl (2:07,58) und Antonia Hagl (2:16,07).

Der Siegerpokal bei den Kindern gehörte wie im vergangenen Jahr Tobias Ruhfaß, der in 2:10,73 Minuten bei den Jüngsten gewann. Zweiter wurde Mika Kinzel (2:18,70), Platz drei ging an Sebastian Hamm (2:21,24).

Die Top 3 der Gemeindemeisterschaft: Beide Skiclub-Teams kamen auf's Stockerl, die Grünberger Feuerwehr fuhr Platz zwei ein. Bürgermeister Schikaneder und  Skiclub-Vorsitzender Gerhard Wimmer   überreichten Urkunden und den Wanderpokal.

 

Seitenanfang

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 26. September 2013