Bericht-Vereinsmeister 2015

Nach oben

Homepage    Neu   Termine    Skigymnastik    Skifahrten    Vorstandschaft    Fotos    Chronik

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 13.02.2015

Die Jugend fährt in die Top 10

Skiclub-Vereinsmeisterschaft: Christian Klement gewinnt zum elften Mal in Folge

 

Die Sieger der Vereinsmeisterschaft strahlten nach einem gelungenen Ski- und Renntag. Skiclub-Chefin Daniela Freiberger (2.v.r.) verlieh den drei Bestplatzierten jeder Altersklasse jeweils Pokale und Urkunden. Foto: Unterburger

Von Martina Unterburger

Rudelzhausen. Mit einem bis auf den letzten Platz vollbesetzten Bus startete der Skiclub am vergangenen Samstag zur Vereinsmeisterschaft. Bei besten Pistenverhältnissen und herrlichem Wetter ging es dann knapp her auf der Rennpiste in der Wildschönau. Am Abend wurden die Gewinner mit einem Abendessen und der Siegerehrung samt Pokalverleihung im Gasthaus Festner belohnt.

Dauer-Vereinsmeister Christian Klement setzte sich zum elften Mal in Folge sowohl in seiner Altersklasse als auch in der Gesamtwertung ganz an die Spitze. Skiclub-Vorsitzende Daniela Freiberger übernahm gemeinsam mit Schriftführerin Diana Lechner die Ehrung der erfolgreichen Rennteilnehmer.

Mit einer Zeit aus zwei Läufen von 1:34,56 erzielte Christian Klement in seiner Altersklasse (Herren AK 1) vor Roland Bauer (1:46,22) und Günter Münsterer (1:51,29) den ersten Rang. In der Altersklasse 2 der Herren erlangte Markus Bauer mit einer Zeit von 1:47,08 vor seinen Kontrahenten Josef Schweiger (1:50,86) und Christian Scharlach (2:06,92) den ersten Podestplatz.

Auch die Damen fuhren bemerkenswerte Zeiten heraus. Judith Ranzinger setze sich mit einer Zeit von 1:37,28 gegen ihre Mitstreiterinnen Elisabeth Kramschuster (1:50,52) und Martina Hagl (2:00,95) durch. Hart umkämpft waren die Ränge bei der Jugend, vor allem bei der Herren-Jugend. Hier erreichte Florian Hausler (1:45,06) mit einem knappen Vorsprung von nicht ein mal sieben Zehntelsekunden vor Florian Ostermeier (1:45,71) den ersten Platz. Anton Pichlmaier konnte mit einer Zeit von 1:48,36 ebenfalls aufs Treppchen steigen. Bei der Damen-Jugend dominierte der Name Hagl: Katharina Hagl (1:56,07) landete auf Platz 1, vor Lena Hagl (2:00,92) und Luzia Malinak (2:03,31).

Groß war die Teilnahmebereitschaft bei den Kindern. In der Altersklasse I (ältere Jahrgänge) bestieg Mika Kinzel mit einer Spitzen zeit von 1:47,30 vor Fabio Kessler (1:51,86) und Tobias Ruhfaß (1:52,20) das Siegertreppchen. Bei den jüngeren Jahrgängen dominierte Franziska Scharlach (2:20,17) vor ihren Altersgenossen Simon Senger (2:24,12) und Konrad Hagl (2:26,78).

Skiclub-Chefin Daniela Freiberger präsentierte nach der Pokalverleihung in den einzelnen Altersklassen die Gesamtwertung der besten Skifahrer des Vereins - unabhängig von den einzelnen Altersklassen. Christian Klement (1:34,56) konnte sich gegen die Siegerin der Damen Judith Ranzinger (1:37,28) und dem Jugendsieger der Herren Florian Hausler (1:45,06) an die Spitze setzen.

Besonders stolz können die jugendlichen Skifahrer auf ihre Rennzeiten sein, für die es einen extra Applaus gab. Unter den besten zehn Skifahrern des Vereins sind vier Jugendliche: Florian Hausler (1:45,06), Florian Ostermeier (1:45,71), Mika Kinzel (1:47,30) und Anton Pichlmaier (1:48,36).

Seitenanfang

Homepage    Neu   Termine    Skigymnastik    Skifahrten    Vorstandschaft    Fotos    Chronik

 

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Homepage an: webmaster@skiclub-rudelzhausen-tegernbach.de 
Aktualisierung: 16. Februar 2015